Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Merkana Reisen

Lufthansa City Center Business Travel

icon message

Entdecken Sie unsere Lieblingsplätze in Lissabon

Blicken Sie auf Lissabon von einem der zahlreichen Aussichtspunkte

Diese Stadt lässt Ihr Reiseherz höherschlagen

Sie werden unsere Lieblingsplätze lieben und den Weg zu Fuß dorthin vielleicht manchmal im positiven Sinne verfluchen, denn auch Ihr Puls wird regelmäßig durch die vielen Hügel Lissabons höherschlagen (Seien Sie aber beruhigt, es gibt zum Glück auch viele Aufzüge und die kleine gelbe Tram). Nichts ist unvergesslicher, als ein Sonnenuntergang auf dem Miradouro da Graça. Ihr Blick schweift über die eindrucksvollen, roten Dächer der Stadt bis zur bekannten Vasco-da-Gama-Brücke.
 
Unsere Lieblingsplätze führen Sie kreuz und quer durch Lissabon: Ein bisschen so, wie der Verlauf Ihres Herzschlags. Laassen Sie ihr  Reiseherz begeistern!
 

 

Miradouros: Die schönsten Sonnenuntergänge

Lissabon nennt sich auch die Stadt der sieben Hügel und von jedem lässt sich ein fantastischer Ausblick genießen. #1: Der Miradouro da Graça ist besonders abends ein beliebter Treffpunkt um anzuschauen, wie die Sonne hinter der Stadt versinkt. Der Blick schweift dabei von der Burg über die Baixa bis hin zur berühmten Brücke. #2: Im Bairro Alto finden Sie den Miradouro São Pedro de Alcântara. Der kleine Kiosk versorgt sie mit dem passenden Sundowner. #3: Ganz typisch für die hügeligen und steilen Straßen der Stadt sind die Aufzüge, die die Unterstadt mit der Oberstadt verbinden. Der Aufzug "Elevator de Santa Justa" ist ein 45 Meter hoher Turm, auf dessen oberster Ebene ein Café und eine Aussichtsplattform auf Sie wartet. Traumhafter Ausblick garantiert!
 

Tief hinunter: Baixa Pombalina

In der Unterstadt gelegen, finden sich die größten Plätze der Stadt, einladende Straßen mit vielen Geschäften und Restaurants. Das Viertel Baixa gilt als Herz Lissabons. Hier herrscht eine lebhafte Atmosphäre. Die Plätze Praça do Comércio, Praça dom Pedro IV (Rossio), Praça dos Restauradores, Praça Figueira sowie Praça do Martim Moniz haben jeweils einen ganz eigenen Charme. Auf dem Rossio lohnt sich ein Blick auf den Boden, denn auch hier geht es auf und ab. Die eindrucksvolle Wellenform des Steinmosaiks greift die Nähe und Wichtigkeit des Meeres für Portugal auf. 
 

Hoch hinaus: Tram Linie 28

Mit der Straßenbahn Linie 28 fahren Sie von Martim Moniz bis zum Campo Ourique. Auf der malerischen Tour bahnt sich die kleine gelbe Tram ihren Weg durch die schmalen Gassen der Stadtviertel Graca, Alfama, Baixa und Estrela – ein absolutes Highlight! Frühes Aufstehen lohnt sich, denn die Fahrt gehört zu den Klassikern in Lissabon. Am besten fahren Sie einmal von der ersten bis zur letzten Station, um nichts zu verpassen. Dabei kann sich zumindest ihr Puls ein wenig ausruhen. Für Ihr Reiseherz gibt es allerdings viel zu sehen. Halten Sie Ausschau nach den bezaubernden Azulejos. Viele Häuser sind mit den Fließen bunt verziert. Kunst pur!
 
 
 

Herzhaft und süß: Pastelaria de Belém & Konditorei Piriquit

PASTÉIS DE NATA — bringen Sie Ihren Zuckerspiegel nach oben! Wer es zum Snacken süß mag, dem empfiehlt der Lissaboner Pastéis de Nata. Die verführerischen Puddingtörtchen finden Sie an fast jeder Straßenecke. Wer es ganz traditionell mag, der besucht die Pastelaria de Belém im gleichnamigen Viertel, denn die gilt als Geburtsstätte der Pastéis. Wer die Konditorei Piriquita wählt, die etwas außerhalb von Lissabon liegt, der sollte als kleine Törtchen eher die Queijades des Sintra probieren: eine wunderbare Melange aus Frischkäsen, Eiern und Sahne.
 

LX Factory: Die hippe Seite Lissabons

Unterhalb der Vasco-da-Gama-Brücke befindet sich ein altes Fabrikgelände, das mit viel Charme und Kreativität zu einem der hippsten Orte Lissabons umgestaltet wurde. Neben Start ups und Kreativagenturen laden individuelle Restaurants, Cafés und Concept Stores zum Schmökern und Verweilen ein. Schon ein Spaziergang über das Geländet lohnt sich, denn jede Ecke ist kreativ in Szene gesetzt.

 

Die bunte Vielfalt der Streetart

Machen Sie einen Spaziergang und gehen selbst auf Entdeckungstour. Wenn Sie zum Beispiel die Treppen von São Cristovão hinaufsteigen, können Sie das eindrucksvolle Werk der Künstlergruppe „Fado Vadio“ bestaunen. Hier finden Sie liebevoll inszenierte Alltagszenen des portugiesischen Lebens, die sich quer über mehrere Fassaden ziehen. Generell könne Sie die bunten Graffitis gar nicht übersehen. Wer jedoch die schönsten Werke nicht verpassen möchte, der bucht sich am besten einen Guide oder nimmt an eine Free Walking Tour teil.
 

Fado für Fortgeschrittene

FADO = Unglückliche Liebe, Sehnsucht nach besseren Zeiten und ganz allgemeiner Weltschmerz: In diese Stimmung gerät unweigerlich, wer den Gitarrenklängen und dem wehmütigen Gesang lauscht. Das Wort Fado geht auf das lateinische fatum zurück, und das bedeutet: Schicksal. Vielleicht lauschen Sie den Klängen bei einem Glas Wein während einem Ihrer Restaurantbesuche und können mit diesem Fakt dazu punkten?
 
 
 

Ausgangspunkt zu weiteren Reisezielen in Portugal

Lissabon ist der perfekte Ausgangspunkt um noch mehr Orte in Portugal zu bereisen. Kombinieren Sie Ihren Kurztrip nach Lissabon mit einem weiteren Stopp in Porto. Die Stadt ist eine Augenweide und besticht nicht nur mit gutem Wein, der hier im Douro-Tal an den Hängen angebaut wird.
 
Wie wäre es mit mit einem Besuch der Algarve? Diese ist nicht nur ein Mekka für Surfer, sondern bietet sich durch die über 3000 Stunden Sonne im Jahr und zahlreiche beeindruckende Sandstrände machen die Algarve zu einem tollen Reiseziel für Ihren Badeurlaub in Portugal.
Mehr Ausflugstipps an der Algarve erfahren Sie im Reisebericht unserer Kollegin Sandra Langen aus dem LCC-Reisebüro Naumann in Gummersbach.
 

 

 

Zertifizierungen

  • Beste Kundenberatung – Handelsblatt